D E Z E M B E R 2023

22. November 2023

Im Advent ist jeden Samstag 7.00 Roratemesse

Freitag 8.12.  HOCHFEST DER IMMACULATA  9.00 Festmesse

Sonntag 24.12.  9.00 Hl. Messe

                      20.00 CHRISTMETTE

Montag 25.12.  HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN  9.00 Festmesse

Dienstag 26.12.  HOCHFEST DES HL. STEPHANUS  9.00 Festmesse

Sonntag 31.12.  FEST DER HEILIGEN FAMILIE  9.00 Festmesse

Montag 1. Jänner 2023  HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA

                          9.00 Festmesse

Mittwoch 3.1.  Heiligster Name Jesu 7.00 Hl. Messe

Samstag 6.1.  ERSCHEINUNG DES HERRN  9.00 Festmesse

Sonntag 7.1.  Taufe des Herrn  9.00 Festmesse

Krippe

 

1223 - 2023

Weihnachten in Greccio mit dem Hl. Franziskus feiern.

Heuer feiert die franziskanische Familie das Jubiläum - 800 Jahre Krippe mit dem Hl. Franziskus in Greccio.

 

"Etwa vierzehn Tage vor der Geburt des Herrn ließ der selige Franziskus einen Mann namens Giovanni zu sich rufen und sprach zu ihm: "Wenn du wünscht, dass wir in Greccio das Fest des Herrn feiern, so gehe eilends hin und richte sorgfältig her, was ich dir sage. Ich möchte nämlich das Gedächtnis an jenes Kind begehen, das in Bethlehem geboren wurde, und ich möchte die bittere Not, die es schon als kleines Kind zu leiden hatte, wie es in eine Krippe gelegt, an der Ochse und Esel standen, und wie es auf Heu gebettet wurde, so greifbar als möglich mit leiblichen Augen schauen."

 

Hl. Franziskus

 

Es kam der Tag der Freude. Aus mehreren Niederlassungen wurden die Brüder gerufen. Männer und Frauen jener Gegend eilen herbei und werden bei dem neuen Geheimnis mit neuer Freude erfüllt. Nun wird eine Krippe zurechtgemacht, Heu herbeigebracht, Ochs und Esel herzu geführt. Franziskus legt die Gewänder eines Diakons an, denn er war Diakon, und singt mit wohlklingender Stimme das heilige Evangelium. Seine Stimme, diese starke, sanfte, klare Stimme, lädt alle dazu ein, den Herrn zu preisen. Dann predigt er dem Volk mit lieblichen Worten von der Geburt des armen Königs und von der kleinen Stadt Behlehem.

 

Krippe

 

Oft wenn er Christus "Jesus" nennen wollte, nannte er ihn, von übergroßer Liebe erglühend nur "das Kind von Bethlehem", und wenn er "Bethlehem" aussprach, klang es wie von einem blökenden Lämmlein. Ein frommer Mann hatte eine wunderbare Vision. Er sah nämlich in der Krippe ein lebloses Knäblein liegen; zu diesem sah er den Heiligen Gottes hinzutreten und das Kind wie aus tiefem Schlaf erwecken. Gar nicht unzutreffend ist diese Vision; denn der Jesusknabe war in vieler Herzen vergessen. Da wurde er in ihnen mit Gottes Gnade durch seinen Diener Franziskus wieder erweckt und zu eifrigem Gedenken eingeprägt."

(Aus den Franziskanischen Quellen, Thomas von Celano)

 

Kirche

 

"... Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat, an ihm lasst uns jubeln und frohlocken. Denn das heiligste, geliebte Kind ist uns geschenkt und für uns geboren am Weg und in eine Krippe gelegt worden, weil es keinen Platz in der Herberge hatte.

Ehre sei Gott, dem Herrn, in den höchsten Höhen und auf Erden, Friede den Menschen guten Willens ..."

(Hl. Franziskus Offizium)

 

Natur

 

Wir Schwestern wünschen Ihnen von Herzen Friede und Freude vom GÖTTLICHEN KIND!

Eine reich gesegnete Adventzeit und gnadenreiche, frohe Weihnachten!

GOTTES SEGEN und MARIENS SCHUTZ begleite Sie auch im Neuen Jahr!

 

Landschaft