N O V E M B E R 2018

23. Oktober 2018

1.11.  ALLERHEILIGEN  9.00 Festmesse

2.11.  ALLERSEELEN    7.00  Hl. Messe

Samstag 24.11.   15.00 Hl. Messe zum Silbernen Profeßjubiläum

                             von Sr. M. Immakulata                                  

25.11.  CHRISTKÖNIGSSONNTAG  9.00 Festmesse mit Weihegebet

Aktuelle Heilige:  13.11.  Hl. Stanislaus Kostka

                            17.11.  Hl. Gertrud von Helfta

Christkönig

 

Lied der Gottesbraut:

"Sei gesegnet Gottesbraut, denn durch seine Königsmacht,

bist du Jesus angetraut, wie er selber zu dir sprach:

Höre Tochter neig dein Ohr und vergiß dein Vaterhaus,

denn ich führe dich heraus zu den Jungfraun hehrem Chor.

Öffne mir dein ganzes Herz ich will immer mit dir sein,

mit dir teilen Freud und Schmerz,

du bist mein in Ewigkeit!"

 

Rose

 

Unsere Berufung ist eine besondere Gnade, die wir fortwährend von Gott erhalten und für die wir immer wieder danken sollen. Unsere Freude dem Herrn zu gehören, wird von selbst ein Ansporn für uns sein, Zeugnis dafür zu geben, dass der Herr unserer ganzen Hingabe würdig ist. (aus unseren Konstitutionen)

 

Kirche

 

A K T U E L L E    H E I L I G E :

 

Hl. Gertrud v. Helfta                                                 Hl. Stanislaus Kostka

   Hl. Gertrud von Helfta                                                           Hl. Stanislaus Kostka          

 

Hl. Stanislaus Kostka:  Der polnische Adelige war Jesuitennovize und studierte mit seinem Bruder Paul 1564 bis 1567 in Wien. Er war mit Petrus Kanisius bekannt. Im Noviziat in Rom gab er durch seine Fröhlichkeit und sein ernstes Streben nach Vollkommenheit ein gutes Beispiel. Er starb mit 18 Jahren und wird als Patron der studierenden Jugend verehrt.

 

                                    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Hl. Gertrud von Helfta:  Die hl. Gertrud wurde 1256 geboren. Sie kam bereits mit fünf Jahren ins Kloster Helfta und erhielt eine umfassende theologische und humanistische Ausbildung. Sie gilt als größte deutsche Mystikerin und war zeit ihres Lebens durch innigste Verbundenheit mit Christus und ausgeprägte eucharistische Frömmigkeit ausgezeichnet. In ihren Schriften finden sich erste deutliche Wurzeln der Herz-Jesu-Verehrung. Die Heilige starb am 13. November 1302.

 

Landschaft