N O V E M B E R 2017

25. Oktober 2017

1.11.  ALLERHEILIGEN  9.00 Festmesse

2.11.  ALLERSEELEN   7.00 Hl. Messe

26.11. CHRISTKÖNIGSSONNTAG  9.00 Festmesse mit Weihegebet

Aktuelle Heilige:   25.11. Sel. Elisabeth von Reute

                         26.11.  Hl. Leonard von Porto Maurizio

Monstranz


Die Heilige Eucharistie ist ein Vorgeschmack Seiner Königsherrschaft auf Erden!

Unser Grad an Gemeinschaft mit Ihm auf Erden wird für immer den Grad an Herrlichkeit bestimmen, an der wir mit Ihm im Himmel teilhaben, wo wir auf immer dem Auferstandenen Christus ähnlich sein werden mit einem neuen Leib, der in Sein Ebenbild verwandelt ist und aus dem Seine Herrlichkeit erstrahlt. (P. Martin Lucia SS.CC.)

 

Naturlandschaft

 

A K T U E L L E   H E I L I G E :

 

Hl. Elisabeth von Reute                              Hl. Leonard v. Porto Maurizio

    Sel. Elisabeth von Reute                                    Hl. Leonard von Porto Maurizio

 

Die Selige Elisabeth Achler wurde am 25. November 1386 als Tochter des Weberehepaares Hans und Anna Achler in Waldsee geboren.

Mit vier anderen jungen Frauen zog Elisabeth in die neu erbaute Klause nach Reute. Dort führte sie nach der Regel des heiligen Franziskus ein Leben in Armut und Gebet. Die Klause wurde im Jahre 1406 zum Frauenkloster erhoben und Elisabeth wurde Terziarin des Franziskanerordens.

Elisabeth gilt als Mystikerin, weil sie Visionen hatte und zwölf Jahre ohne zu essen lebte sowie die Wundmale Christi auf ihrem Körper trug. Sie lebte nur von der heiligen Kommunion.

Im Kloster versorgte sie anfangs auch die Armen an der Klosterpforte. Diese Liebe zu den Menschen gab Elisabeth den Namen "Gute Beth".

Elisabeth starb am 25. November 1420 in Reute. Im Jahr 1766 wurde sie durch Papst Clemens XIII. selig gesprochen.

                                                     ----------------

Der Hl. Leonard von Porto Maurizio wurde 1676 in Porto Maurizio bei Genua geboren. Nachdem Leonard in Rom Philosophie und Medizin studiert hatte, begann er seine Tätigkeit als Volksmissionar. Der Heilige zog predigend durch das Land, und mit seiner einfachen und verständlichen Sprache gelang es ihm, viele Gläubige zu erreichen. Seine Beliebtheit war so groß, dass es ihm oft nur unter freiem Himmel möglich war, seine Predigten vor allen Anwesenden zu halten. Vor allem in Ober und Mittelitalien unternahm Leonard, der 1702 zum Priester geweiht worden war, oft lange und kräftezehrende Reisen, um das Wort Gottes zu verkünden.

Er förderte besonders die Marienverehrung und die Kreuzweg-Andacht. Fast 600 Kreuzwege gehen in Italien auf die Gründung des Heiligen zurück.

Er starb am 26. November 1751 auf der Rückkehr von einer Missionsreise in Rom. 1796 wurde er selig- und 1867 heiliggesprochen. Seit 1927 ist er der Patron der Volksmissionare.

 

Garten