M Ä R Z 2021

26. Februar 2021

FASTENZEIT

Donnerstag 4.3.  Priesterdonnerstag  7.00 Hl. Messe

Freitag 5.3.  Herz Jesu Freitag  7.00 Hl. Messe

Samstag 6.3.  Herz Mariä Sühnesamstag  7.00 Hl. Messe

Montag 15.3.  Fest Hl. Klemens Maria Hofbauer  7.00 Hl. Messe

Freitag 19.3.  HOCHFEST HL. JOSEF, Bräutigam der Gottesmutter 

                               7.00 Hl. Messe

Donnerstag 25.3.  HOCHFEST VERKÜNDIGUNG DES HERRN 

                               7.00 Hl. Messe

HEILIGE WOCHE

28.3.  PALMSONNTAG  9.00 Festmesse

1.4.  GRÜNDONNERSTAG  17.00 Abendmahlmesse

2.4.  KARFREITAG 15.00 Feier vom Leiden und Sterben Christi

3.4.  KARSAMSTAG  - Tag der Anbetung

Hl. Josef


Anläßlich des 150. Jahrestages der Erhebung des heiligen Josef zum "Schutzpatron der ganzen Kirche" hat Papst Franziskus am 8. Dezember 2020 ein Jahr des heiligen Josef ausgerufen.

 

Sei gegrüßt, du Beschützer des Erlösers

und Bräutigam der Jungfrau Maria.

Dir hat Gott seinen Sohn anvertraut;

auf dich setzte Maria ihr Vertrauen;

bei dir ist Christus zum Mann herangewachsen.

O heiliger Josef, erweise dich auch uns als Vater,

und führe uns auf unserem Lebensweg.

Erwirke uns Gnade, Barmherzigkeit und Mut,

und beschütze uns vor allem Bösen. Amen.

(Papst Franziskus)

 

Hl. Josef


Es gibt viele Möglichkeiten zur Gewinnung des Ablasses in diesem Josefsjahr:

1. Nehmen Sie mindestens an einem Tag an einem spirituellen Exerzitienprogramm teil, das eine Meditation über den heiligen Josef beinhaltet.

2. Beten Sie um die Fürsprache des heiligen Josef für die Arbeitslosen, damit sie eine würdige Arbeit finden.

3. Beten Sie die Litanei vom heiligen Josef für verfolgte Christen.

4. Die tägliche Arbeit dem Schutz des hl Josef, dem Arbeiter, anvertrauen.

5. Dem Beispiel des heiligen Josef folgen und ein körperliches Werk der Barmherzigkeit verrichten. Dazu gehört: Hungrige speisen, Durstigen zu trinken geben, Nackte bekleiden, Obdachlose beherbergen, Gefangene besuchen, Kranke pflegen und Tote begraben.

6. Eines der geistlichen Werke der Barmherzigkeit ausführen: Unwissende lehren, Zweiflern raten, Trauernde trösten, Sünder zur Umkehr ermutigen, Beleidigern verzeihen, Lästige ertragen und für die Lebenden und Toten beten.

7. Den Rosenkranz zusammen mit der eigenen Familie beten, damit alle christlichen Familien dazu angeregt werden, die gleiche Atmosphäre der innigen Gemeinschaft, der Liebe und des Gebets wiederherzustellen, die in der Heiligen Familie herrschte.

8. Verlobte Paare können auch einen Ablaß erhalten, wenn sie den Rosenkranz gemeinsam beten.

9. Meditieren Sie mindestens 30 Minuten über das Vaterunser, denn der hl. Josef lädt uns ein, unsere kindliche Beziehung zum Vater neu zu entdecken, die Treue zum Gebet zu erneuern, zuzuhören und mit tiefer Unterscheidung dem Willen Gottes zu entsprechen.

10. Feiern Sie das Fest des heiligen Josef am 19. März mit einem Akt der Frömmigkeit zu Ehren des Heiligen.

11. Beten Sie am 19. eines jeden Monats ein Gebet zum heiligen Josef.

12. Ehren und feiern Sie Josef mit einem Akt der Frömmigkeit, oder passenden Gebet an einem Mittwoch, dem Tag, der traditionell dem heiligen Josef gewidmet ist.

13. Feiern Sie das Fest des heiligen Josef des Arbeiters am 1. Mai mit einem Akt der Frömmigkeit oder des Gebets.

 

 

Kreuz

 

So sehr hat Gott die Welt geliebt,

dass er seinen einzigen Sohn hingab,

damit jeder, der glaubt, in ihm das ewige Leben hat.


LOB  DIR, CHRISTUS, KÖNIG  UND  ERLÖSER!

 

 

Natur