M A I 2020

22. April 2020

4. Ostersonntag, 3.5. Weltgebetstag für geistliche Berufe

5. Ostersonntag, 10.5.  Muttertag

18.5. - 20.5.  Drei Bitt-Tage

Donnerstag 21.5.  CHRISTI  HIMMELFAHRT   9.00 Festmesse

Freitag 22.5.  Beginn der Pfingstnovene

Sonntag 31.5.  PFINGSTEN  9.00 Festmesse

Muttergottes

 

Gedenke, o mildreichste Jungfrau Maria, niemals ist es gehört worden, dass du jemand verlassen hättest, der zu dir seine Zuflucht nahm, deine Hilfe anrief und dich um deine Fürbitte anflehte!

Von solchem Vertrauen beseelt, eile ich zu dir, o Jungfrau der Jungfrauen und Mutter. Zu dir komme ich, seufzend stehe ich Sünder vor dir. O Mutter des Ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen

(Hl. Bernhard von Clairvaux)

 

Schutzfrau Österreichs, o Maria, deinen Namen rufen wir, und wir rufen nicht vergebens, Mutter, wir vertrauen dir.

Denn, o Mutter, weit und breit schallt´s durch deiner Kinder Mitte: Dass Maria eine Bitte nicht gewährt, ist unerhört, unerhört in Ewigkeit.

 

Kirche

 

In unserer Anbetungskirche knien Tag und Nacht abwechselnd Schwestern vor dem feierlich ausgesetzten Allerheiligsten Sakrament, um den Segen Gottes herabzuflehen auf Stadt und Land, Kirche und Welt.

Unser Ideal ist, "dass Christi eucharistische Liebe durch unablässige Danksagung verherrlicht werde".

Der hl. Vater Franziskus und die hl. Mutter Klara lebten in besonderer Weise aus dem Bewußtsein, dass Gott, das höchste Gut, unser Vater ist, dessen Liebe reich beschenkt ...

 

Garten

 

Wir gehen ihren Fußspuren nach, durch ein Leben nach dem Evangelium, der Nachfolge Christi in Lebensschlichtheit und Anspruchslosigkeit.

Gemeinsam beten, arbeiten, essen und erholen wir uns.

 

 

 



Garten


P S A L M  100

 

Jauchzt vor dem Herrn, alle Länder der Erde!

Dient dem Herrn mit Freude! Kommt vor sein Antlitz mit Jubel!

Erkennt: Der Herr allein ist Gott.

Er hat uns geschaffen, wir sind sein Eigentum, sein Volk und die Herde seiner Weide.

Tretet mit Dank durch seine Tore ein!

Kommt mit Lobgesang in die Vorhöfe seines Tempels. Dankt ihm, preist seinen Namen!

Denn der Herr ist gütig,

ewig währt seine Huld, von Geschlecht zu Geschlecht seine Treue.

 

Garten