M A I 2017

27. April 2017

Jeden Samstag nach der 7.00 Hl. Messe kurze  MAIANDACHT  MIT  SAKRAMENTALEM  SEGEN

1.5.   Hl. Josef der Arbeiter - 9.00 Hl. Messe

7.5.   4. Ostersonntag - Weltgebetstag für geistliche Berufe 

         9.00 Hl. Messe

13.5. UNSERE  LIEBE  FRAU  VON  FATIMA - 7.00 Hl. Messe

22. - 24.5.  Drei Bitt-Tage: Allerheiligenlitanei nach der 7.00 Hl. Messe

25.5.   CHRISTI  HIMMELFAHRT  -  9.00 Festmesse

Aktuelle Heilige:  12.5.  HL.  LEOPOLD  MANDIC

                            22.5.  HL.  RITA  VON  CASCIA

Kirche

WENN  EINER  MIR  DIENEN  WILL,  FOLGE  ER  MIR  NACH ! (Joh.12.26)

Herr Jesus Christus, sende Arbeiter in Deine Ernte!

Laß viele junge Menschen Deine Liebe erfahren

und schenke ihnen eine tiefe Sehnsucht Dir nachzufolgen!

 

ULF von Fatima

 

Am 13. Mai 1917 erschien das erste Mal die "Frau" den drei Hirtenkindern: Lucia de Jesus, 10 Jahre, Francisco Marto, 9 Jahre, Jacinta Marto, 7 Jahre, in der Cova da Iria, Gemeinde Fatima. Die "Frau", die in ihren Händen einen weißen Rosenkranz hielt, ermahnte die drei Hirtenkinder, viel zu beten, und lud sie ein, in den fünf aufeinander folgenden Monaten jeweils am 13. zur selben Stunde wieder zur Cova da Iria zu kommen.

Im Jahr 1917 hat die Gottesmutter Maria die Geistigen Waffen, die Gott selbst uns anbietet, angeboten, beginnend beim Rosenkranz, über die Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens, bis hin zu Buße und Beichte, mit Bereitschaft zur stellvertretenden Sühne und zur unendlichen Gnadenmacht des Heiligen Messopfers und der Eucharistischen Anbetung.

"Lass dich nicht entmutigen! Niemals werde ich dich verlassen.

Mein Unbeflecktes Herz wird deine Zuflucht sein und der Weg, der dich zu Gott führen wird."

                                              (Maria zu Lucia am 13. Juni 1917)

 

A K T U E L L E   H E I L I G E :

Hl. Leopold Mandic         Hl. Rita v. Cascia

          Hl. Leopold Mandic                                   Hl. Rita von Cascia

 

HL. LEOPOLD  MANDIC  ist geboren am 12. Mai 1866 in Castelnovo, Herzegowina, Jugoslawien und ist gestorben am 30. Juli 1942 in Padua, Italien.

Er war Priester des Kapuzinerordens und ein sehr beliebter Beichtvater. Sein pastorales Wirken widmete er besonders der Einheit der Christen.

Durch Papst Paul VI. wurde er am 2. Mai 1976 selig- und durch Johannes Paul II. am 16. Oktober 1983 heiliggesprochen.

"Verehrt die Mutter Gottes! Sie kann alles. Sie ist unsere Mutter! O die Madonna! Die Madonna!" (P. Leopold)

Pater Leopold, dieser reine und demütige Ordensmann, führte die Seelen sicher zur Mutter Gottes!


HL. RITA  VON  CASCIA  ist geboren 1381 in Roccaporena und ist gestorben am 22. Mai 1447 in Cascia.

Ihr Geburtsname lautete Margherita Lotti. Als junge Frau wollte sie bei den Augustinerinnen eintreten, wurde aber gegen ihren Willen verheiratet. Erst nachdem ihr gewalttätiger Gatte ermordet worden und ihre beiden Söhne an der Pest gestorben waren, konnte sie, ihrem urprünglichen Wunsch folgend, 1407 in das Kloster der Augustinerinnen in Cascia eintreten, wo sie ein Leben in strengster Entsagung und Buße führte. Später erhielt sie als Stigma die Dornenkrone.

Rita wurde im Jahr 1628 von Papst Urban VIII. selig- und im Jahr 1900 von Papst Leo XIII. heiliggesprochen.

Blumen