J U L I 2017

26. Juni 2017

12.7.   UNSERE KLOSTERGRÜNDUNG VOR 119 JAHREN - 7.00 Hl. Messe

Aktuelle Heilige:   20.7.   Hl. Margareta

                         21.7.   Hl. Laurentius von Brindisi

Kloster

Am 12. Juli 1898 kamen sieben Schwestern von Lemberg nach Wien, um ein Kloster der Ewigen Anbetung nach der Lebensweise von Franziskus und Klara zu errichten.

Monstranz

Schaue die Armut Christi im Brot an, der dich aber mit seiner Gegenwart reich macht.

Erschaue im Brot die Demut Christi, der sich wie das gebrochene Brot allen verschenkt.

Beschaue dann die Liebe Christi, die in der Weise des Brotes, das gegessen wird, Leben schenkt.

Wer so in Anbetung lebt, wird verwandelt in den , den er anschaut. (Hl. Klara von Assisi)

Chor

 

A K T U E L L E    H E I L I G E :

 

Hl. Margareta                     Hl. Laurentius v. Brindisi

        Hl. Margareta                                           Hl. Laurentius von Brindisi

 

Die hl. Margareta von Antiochia in Pisidien gehört zu den 14 Nothelfern. Nach der Legende wurde sie um 307 für Glauben und Jungfräulichkeit gemartert und enthauptet. Oft wird sie zusammen mit der Hl. Katharina und Barbara dargestellt. In der griechischen Kirche ist Margareta seit alters hochverehrt, ebenso im Abendland seit dem 7. Jahrhundert.

Die hl. Margareta wird in Wien als Patronin des 5. Bezirkes (Margareten) verehrt.

 

Der hl. Laurentius von Brindisi, geboren am 22. Juli 1559, führte die Kapuziner in Österreich und Böhmen ein und war - besonders in Verbindung mit Herzog Maximilian von Bayern - für die katholische Reform in Deutschland und Böhmen tätig. Er war ein Friedensvermittler unter den katholischen Fürsten und zugleich abwechselnd Leiter vieler Kapuziner-Ordensprovinzen. Seine überragende Gelehrsamkeit und sein reiches Schrifttum stellte er ganz in den Dienst des Apostolats und der Kirche. Vernünftige Strenge, Klugheit und große Liebe zur Gottesmutter und zum eucharistischen Heiland zeichneten ihn aus. Er starb an seinem Geburtstag 1619 in Lissabon.

 

Garten