F E B R U A R 2017

30. Jänner 2017

2.2.  Fest der Darstellung des Herrn - TAG  DES  GEWEIHTEN  LEBENS

        7.00  Hl. Messe mit Kerzenweihe

3.2.  7.00  Hl. Messe mit Blasiussegen

11.2. Unsere Liebe Frau von Lourdes - TAG  DER  KRANKEN

        7.00  Hl. Messe

Sonntag 26.2.  WEIHETAG  UNSERER  ANBETUNGSKIRCHE

         9.00 Hl. Messe  

Aktuelle Heilige:  7.2.  Hl. Coleta

                      14.2.  Hl. Cyrill und Hl. Methodius

Kirche

Sonntag den 26. Februar feiern wir den 106. Jahrestag der Konsekration unserer Anbetungskirche.

"In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger, ewiger Gott, immer und überall zu danken. Zu deiner Ehre wurde dieses Haus errichtet, in dem du deine pilgernde Kirche versammelst, um ihr darin ein Bild deiner Gegenwart zu zeigen und ihr die Gnade deiner Gemeinschaft zu schenken ..." (Präfation)

Kirche

Herr Jesus, berufe viele junge Menschen zu deiner Mitarbeit.

Hilf ihnen, die Schwierigkeiten, die sich der Jugend heute stellen, zu überwinden.

Und wenn du jemanden berufst, um ihn ganz deinem Dienst zu weihen,

möge diese Berufung von der ersten Regung an

im Feuer deiner Liebe erglühen, wachsen und andauern bis ans Ende. Amen

(Papst Johannes Paul II.)

Schwester


AKTUELLE  HEILIGE

Hl. Coleta                         Hl. Cyrill u. Hl. Methodius

Hl. Coleta                                     Hl. Cyrill und Hl. Methodius

HL. COLETA

wurde 1381 zu Corbie in Frankreich geboren. Nach dem Tode ihrer Eltern verteilte sie ihre ganze Habe, nahm das Kleid des Dritten Ordens und lebte eine Zeitlang als Einsiedlerin. Später wurde sie Klarissin und reformierte mit päpstlicher Vollmacht viele Klöster des Ersten und Zweiten Ordens mit dem Ziel, die ursprüngliche franziskanische Lebensform wiederherzustellen. Sie starb am 6. März 1447.

Im Jahre 1740 wurde Coleta selig gesprochen und 1807 erfolgte dann die Heiligsprechung.

 

HL. CYRILL  UND  HL. METHODIUS

Der Hl. Cyrill wurde 826 in Thessaloniki geboren, 860 reiste er gemeinsam mit seinem Bruder Method, der seit 840 Mönch im Kloster Polychron war, als Missionar zu den Chasaren. 863 sandte sie Kaiser Michael III. nach Mähren. Cyrill übersetzte biblische und liturgische Texte in die slawische Sprache. Beide Brüder traten für die Verwendung des Slawischen im Gottesdienst ein. Papst Hadrian II. schloss sich 867 in Rom ihrer Meinung an. Bevor die Brüder jedoch nach Mähren zurückkehren konnten, erkrankte Cyrill und starb am 14. Februar 869 in Rom. Method wurde im selben Jahr vom Papst zum Erzbischof von Pannonien und Mähren ernannt. Wegen der Liturgie in slawischer Sprache wurde er 870 auf einer Synode in Regensburg nach Ellwangen verbannt. 873 erwirkte Papst Johannes VIII. seine Freilassung, verbot jedoch die Luturgie in slawischer Sprache. Erst 880 wurde die Erlaubnis der Liturgiefeier in der slawischen Sprache erneuert, die der Heilige sodann in seinem Kirchengebiet stark förderte. Method starb wahrscheinlich in Stare Mesto am 6. April 885.

Papst Johannes Paul II. erklärte sie im Jahr 1980 zu Mitpatronen Europas, zusammen mit Benedikt von Nursia.